Die safeline Beschichtungsstoffe sind eine ausgewogene Kombination aus hochwertigen und für die jeweils spezielle Belastung ausgewählten Bindemitteln mit einem für den Sicherheitsaspekt optimalen Füllgrad an Nachleuchtpigmenten.

Langlebige, chemische und mechanische Beständigkeit des Trägermaterials „Bindemittel“ sind Voraus-setzung für ein weitgehend wartungsfreies und gleichbleibend stabiles Nachleuchten der in der Binde-mittelmatrix eingebetteten, hochwirksamen Leuchtkristalle.

Umweltschonender Einsatz von wasserbasierenden oder lösemittelfreien Farben sind ebenso Verpflichtung wie eine bestmögliche Abstimmung der Produkte auf unterschiedlichste Trägermaterialien.

Anforderung mechanische und chemische Belastung Haftung und Verträglichkeit mit dem Untergrund Nachleuchteigenschaften
bestimmt durch: Bindemitteltyp Bindemitteltyp und Füllgrad der Pigmente Kristalltyp Kristallmenge pro Fläche

Durch Kenntnis des vor Ort vorhandenen Lichtspektrums und der Beleuchtungsstärke läßt sich die erforderliche Belegung mit nachleuchtenden Kristallen für eine geforderte Leuchtdichte der Sicherheits-markierung errechnen. Die erforderliche Belegung mit Kristallen ist der Schichtdicke oder einer Menge Beschichtungsstoff direkt proportional. Es kann daher mit Beschichtungsstoffen besonders flexibel auf die Gegebenheiten vor Ort reagiert werden.

Darüberhinaus passen sich Beschichtungen einer vorgegebenen Form exakt an, so daß sich auch schwierige Gegenstände nachleuchtend ausrüsten lassen, wie z.B. Helme, Türgriffe, Geländer Feuerlöscher etc.
Die für einen gleichmäßigen Auftrag, d.h. eine gleichmäßige Leuchtdichte, geeignetste Beschichtungsmethode ist das airless-Spritzen, Tauchen oder Gießen.

Für die spezielle Anwendung der safeline Produkte lassen Sie sich von uns beraten, damit die Sicherheit optimiert wird.
zur Startseite
zur Startseite english version
Beratung
Gutachten
Themen
Produkte
Profil
Kontakt
Allgemeine Informationen Produktübersicht Datenblätter Vertrieb